Neuigkeiten 03/2019

März-Änderungen auf Christians Homepage

15.03.2019: Wie ist meine IP-Adresse?

Als kleinen Nachtrag zum Stromausfall hier die dritte Lehre: Ich habe dem CCU-Bot den Befehl /ip beigebracht, mit dem er mir die IP-Adresse meines Internetanschlusses übermittelt.

Wenn die Welt untergeht und nur noch die CCU, das Internet und Telegram funktionieren, dann kann ich meine kleine Nische im weltweiten Netz jetzt wiederfinden.

08.-10.03.2019: Stromausfall

So ein Stromausfall ist unerquicklich. Er dauerte natürlich keine drei Tage – ick bin ja nich in Berlin, wa –, sondern nur zwei bis vier Minuten, wie mein Nachbar bestätigte.

Das Problem war, dass mein Server nach dem Neustart aus historischen Gründen erstmal gar nichts macht, solange ich nicht per ssh das OK gebe. Kein Problem, ich habe ja immer ein Notebook dabei und kann mich schnell einwählen.

Das andere Problem war, dass meine FritzBox nach ihrem Neustart eine neue IP-Adresse bekommen hat. Die Registrierung der IP-Adresse beim Dyndns-Anbieter habe ich aus historischen Gründen vom Server machen lassen. Der macht nichts, solange ich nicht per ssh das OK gebe. Das konnte ich nicht, weil die Fritzbox eine neue IP-Adresse bekommen hatte, die ich nicht kannte, weil der Server sie nicht beim Dyndns-Anbieter registriert hat, weil er nichts macht, solange …

Das dritte Problem war, dass ich 1152 Kilometer entfernt und erst am Sonntagabend wieder im lokalen Netz war, um dem Server sein OK zu geben. Deswegen war meine Webseite gute zwei Tage offline und Mails an mich gingen ins elektronische Nirvana. Für die Verfügbarkeitsstatistik ist sowas natürlich Gift.

Nach dem Wiederanfahren der Anlage gab es dann allerlei Dateisysteme zu reparieren. MySQL ist an der Wiederherstellung der kürzlich bereinigten, aber noch furchtbar aufgeblähten Logfile-Tabelle gescheitert – da musste ich erstmal rumfummeln. Immerhin habe ich bei der Gelegenheit endlich den Overhead bereinigt, was sich spürbar positiv auf die Performance auswirkt.

Ich habe einige Lehren aus diesem Ereignis gezogen.

Als erstes lasse ich jetzt die Fritzbox ihre IP-Adresse selbst registrieren. Damit sollte halbwegs sichergestellt sein, dass ich nicht wieder auf den Server warten muss, während der auf mich wartet.

Als zweites habe ich mir eine USV zugelegt, damit kurze Stromausfälle gar nicht erst zu Ausfällen führen und bei längeren Stromausfällen zumindest die Datenintegrität gesichert ist.

Wenn also meine Seite demnächst wieder offline ist, dann hat die USV grundlos eine Notabschaltung ausgelöst, der Server ist danach nicht wieder hochgekommen und ich bin 1152 Kilometer weit weg. Murphys Gesetz.

Navigation